In der Dunkelheit durchdrungen

In der Dunkelheit durchdrungen von einem einzigen Lichtstrahl.

In der Stille durchbohrt von einem einzigartigen Schrei.

Eine Sekunde lang, sogar weniger und doch tief eingeprägt.

Vergessen werde ich es nicht, wie ein kalter Schauer dein Rücken runter lief.

Knistern in der Nacht, nah und doch fern. Mein einziger Gedanke, rief lauf!

Ein Segen, oder nicht? Unterscheiden zu können, Gegensätze zu erkennen, Extreme ausfindig machen zu können.

Zwischen Licht und Dunkelheit, es ist uns vertraut. Wie eine warme Umarmung von einem Schlag ins Gesicht.

Doch fallen wir oft in die Leere, unbekanntes und doch vertrautes zieht uns weiter hinein, ins Nichts. Ein Schrei ist alles was übrig bleibt in der Nacht.

Ein Schrei, einziger Beweis unserer Existenz , es hallt für eine Sekunde oder weniger. Bis es erstickt im Nichts.

Manchmal aber, wird ein Chor erklingen, ermutigen und er durchdringt das Nichts, die Nacht und die Dunkelheit, wie die Klinge eines Schwertes.

Daraufhin geht die Sonne auf und der Tag bricht an, verdrängt den Schauer und den Schrei. Man wagt sich in Sicherheit, doch sicher ist es erst nach dem Letzten Atemzug.

A breath of mind

Mu610

About Mu610

22 year old German Muslim currently studying at Bradford University in the UK. Born in Marburg, raised in Berlin and spent 5 years in Nottingham then moving to Bradford in September '12. Is fluent in German and English and has some knowledge of French and Arabic, has an interest in learning Japanese, Italian, Spanish, Russian, Chinese and maybe Urdu for now.

Leave a Reply