Die Aufrichtigkeit Allahs gegenüber

Salam Alaikum,

Allah swt. beschreibt Sich im Quran in Surah Nur, als Nur us Samawati wa Al-Ard. Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Dieser Teil des Verses allein trägt  viel Bedeutung in sich. Es nähert uns an das Unbegreifliche in dem wir an das Licht denken das wir sehen können, das physikalische Licht aus Photonen. Die Sonne ist für uns Lebewesen, lebenswichtig wenn sie auch nur ein Stück von uns entfernt dauert es nicht lange bevor unsere Realität ganz anders aussieht. Wenn die Sonne untergeht, braucht es sehr viel Arbeit und Geld, damit wir nicht total im Dunkeln sitzen.

Straßenlampen werden angemacht, das Licht in unserer Wohnung etc. Im Arabischen sagte man, das Morgenlicht machte die Laterne unnütz. So ist es auch mit dem Spirituellen Licht, wenn wir Allah swt. nicht in unserem Leben haben, dann ist es so als ob wir im Dunkeln stehen und jede einzelne Person hat ihre eigene Lampe. Ihre eigenen Ziele, ihre eigenen Gedanken über was Gut und was Schlecht ist, der Moralitäat usw. Wenn aber das Licht der Offenbarung scheint, dann sind unsere Laternen unnütz, denn dies ist die perfekte, die vollkommenste Rechtleitung auf dem einst dunklen Pfad.

Allah swt. nutzt den Masdar, den Verbalsubstantiv in Allahu Nur, bedeutet also auch, dass es außer Seinem Licht, keine andere Lichtquelle gibt. Egal mit was wir versuchen unser Herz zu stillen, ob mit neuen Autos, oder Häusern, mit mehr Geld, Call of Duty oder Extrem Sport, nichts füllt die leere, das fehlende Licht Allahs in unserem Leben.

So ist es unsinnig irgendetwas bei jemand anderen zu suchen, denn Allah swt. sagt auch im Quran:

Es gibt nichts, von dem Wir nicht Schätze haben, doch Wir schicken davon nur nach bestimmten Maße herab.  

[15:21]

Ibn Al-Qayyim sagte: Alles dass geliebt wird, wenn es nicht um Allahs Willen geliebt wird ist nichts als Elend und Bestrafung. Jede Tat die nicht um Seiner Willen getan wird ist verschwendet und abgetrennt. Jedes Herz dass Ihn nicht erreicht ist verdammt, verhüllt (verborgen-veiled) vom Erringen ihres Erfolgs und Glücks.

Außer Allah swt. gibt es nichts und niemanden, der es verdient angebetet zu werden, niemanden dessentwegen wir unser jeden Atemzug nehmen.

Sheikh Ahmad ibn Atillah As-Sakandari sagte in seinem Al-Hikam, (Wörter der Weisheit): Taten sind wie Statuen die nur zum Leben kommen, mit der Seele der Aufrichtigkeit.

Somit beginnen wir jede Tat mit einer reinen Absicht (niyyah, maqsid), allein Allah swt. gewidmet. Der Prophet saw. sagte in einem Hadith: Wahrlich, Taten sind entsprechend den Absichten., und jedem steht das zu was er beabsichtigt hat. Wer also sein Auswanderung um Allahs und seinem Gesandten Willen ausrichtete, dessen Auswanderung ist für Allah und seinem Gesandten. Und wer seine Auswanderung des irdischen Lebens Willen unternimmt um es zu erlangen oder einer Frau um sie zu heiraten, dessen Auswanderung ist für das und dessentwegen er auswanderte. [Bukhari und Muslim]

Und im Quran:

“Sie sind diejenigen die ihre Gelübde erfüllen und einen Tag fürchten, dessen Unheil weit und breit um sich greift. Sie geben ihr Essen (das sie selbst gern gegessen hätten) einem Bedürftigen, einer Waise und einem Kriegsgefangenen, und sie sagen dabei: “Wir geben euch Gott zuliebe zu essen und wollen von euch kein Entgelt und keinen Dank.””

[76:7-9]

So sollte unsere Absicht sein, wenn wir aber eine Tat vollbringen aber selbstgerecht, verärgert oder sonstiges sind wenn kein Dank folgt, so ist dies ein Anzeichen dafür dass unsere Absicht nicht ganz Allah swt. gewidmet war.

Allah swt. sagte auch im Quran:

Sage: “Wahrlich, mein Gebet, meine Opfer riten, mein leben und meine sterben ist für Allah, Herr der Welten.”

[6:162]

Wa Salam,

Abdur-Rahman

——-

Sources:

Nouman Ali Khan – Amazing Quran | SunnahOnline | OnIslam | SuhaibWebb |

Mu610

About Mu610

22 year old German Muslim currently studying at Bradford University in the UK. Born in Marburg, raised in Berlin and spent 5 years in Nottingham then moving to Bradford in September '12. Is fluent in German and English and has some knowledge of French and Arabic, has an interest in learning Japanese, Italian, Spanish, Russian, Chinese and maybe Urdu for now.

Leave a Reply