Pornographie 2

Salam Alaikum,

ich habe gemerkt, dass mein erster Post der dieses gesellschaftliche Problem behandelt, nichts neues bringt. Es ist schön, gut und wichtig über unsere Probleme zu sprechen, wenn wir aber nicht über mögliche Lösungen der Problematik sprechen, dann wird es sich weiter in unsere Gesellschaften fressen.

Ich hatte die Chance heute Alyas Karmani in einer Question and Answer session darüber zu befragen und wenn ich dies nebenbei sagen darf, mich ziemlich blamiert , in meinem Kopf war es eine gute Idee. Egal es ist wichtig!

Er sagte, dass das Video welches ich auch in meinem Post geteilt habe, eines seiner meist geguckten und kommentierten Videos ist. Die Anzahl der Leute, die sich in den Comments  als abhängig bezeichneten war und ist erdrückend. Es zeigt wirklich, dass dies ein Thema ist, dass eine große und wachsende Zahl an Muslimen betrifft.

Alyas Karmani sagte, dass er dabei ist ein Zwölf Stufen Programm, so wie es von den Anonymen Alkoholikern entwickelt wurde, in Moscheen einzuführen. Er bemerkt, dass dies ein Resultat davon ist, dass wir moralische Ideale haben, aber keinen Outlet um es Halal zumachen. Viele würden dann ein heimliches doppel leben führen und niemals um Hilfe bitten. Wir auf der anderen Seite stellen nicht genügend Hilfe bereit, um die Grundursachen zu behandeln. Diese sind öfters das fehlende Selbstwertgefühl, die Körperwahrnehmung, psychische Probleme, Depression etc. Mit dem Anschauen von pornografischen Materialien wird versucht ein Loch zu füllen, welches dadurch nur noch weiter reißt.

Er ist der Meinung, dass Moscheen eine aktivere Rolle spielen sollten in der Bekämpfung dieses Anliegens. Mehr Moscheen sollten Programme anbieten um die Ursachen zu behandeln. Eine weitere Herausforderung ist, dass wir nicht genügend Imame haben die dafür ausgebildet sind und die Kompetenz 12-Stufen Programme zu führen.

Ich kenne keine rein deutschen Muslimische Seiten die einen helfen den Kampf gegen Pornografie aufzunehmen. Im Englischen kenne ich die Seite purifyyourgaze.com dazu gibt es viele Videos, wie das vorhin erwähnte die einem Helfen sollten den Anfang zu machen inshaAllah.

Dies ist eine Problematik, mit der wir uns mehr beschäftigen sollten, dies sind unsere Brüder und Schwestern. Wir können dies nicht einfach unter den Teppich kehren. Ad-deen un Naseeha, die Religion ist ein guter Ratschlag. Das bedeutet nicht nur den Ratschlag zugeben und gut ist, sondern deine Geschwister in aller Kapazität die dir zusteht zu helfen.

 

Wa Allahu A’lam,

Wa Salam,

Abdur-Rahman

PS: Ich hab meinen Aufsatz, über den Heiratsmarkt wie er von Kübra Gümüsay beschrieben wurde oder wo sind die muslimischen Männer, immer noch nicht fertig. Er sollte heute online gehen. Naja, ich denke ich habe mich da etwas übernommen, es sollten so ungefähr 1500 Wörter werden, und ich bin im Moment bei über 2100 und im Reden mit meinen Kollegen von der iSoc und auch mit Alyas Karmani kurz heute, kratze ich nicht mal an der Oberfläche.

Edit 02/03: For my English readers might I point to this article on this issue, way more eloquent than I could ever put it, here. 

Mu610

About Mu610

22 year old German Muslim currently studying at Bradford University in the UK. Born in Marburg, raised in Berlin and spent 5 years in Nottingham then moving to Bradford in September '12. Is fluent in German and English and has some knowledge of French and Arabic, has an interest in learning Japanese, Italian, Spanish, Russian, Chinese and maybe Urdu for now.

One thought on “Pornographie 2

  1. Hey Bruder, ich möchte zwei Empfehlungen aussprechen: einmal ehrlich von Mann zu Mann aussprechen, ob wir Pornos selbst gucken und und was wir dabei fühlen (gute Literatur: “Pornos machen traurig” von Peter Redvoort). Und falls wir dann mutig genug sind, auch über Einsamkeit, Frauenhass, Depression zu sprechen: unbedingt den “PSratgeber” von Mario Brocallo lesen – kein 12 Stufen Programm, sondern drei Schritte gegen die Pornographiesucht …

    Ich bin so (halbwegs) davon weggekommen ..

    Peace, Sultan

Leave a Reply