Fernsehen

Salam Alaikum,

heute geht es ums Fernsehen. Soweit ich mich erinnern kann, hatten wir erst einen Fernsehr als wir aus unserer ersten Wohnung in Berlin ausgezogen sind. Das denk ich war so um das Jahr 1998, nicht dass ich mich an den Umzug erinnern kann.

KIKA und später Super RTL und RTLII waren die Sender die ich mir am meisten angeschaut hatte, Wickie und die starken Männer, Ducktales, The Real Ghostbusters, Inspektor Gadget, Löwenzahn etc.   

Durch Besuche bei anderen Familien im DMK habe ich immer öfters wieder gesehen wie andere kein Fernsehr haben. Schon damals, war dass ziemlich interessant, ich fand es gut. Mich hatte es immer genervt wenn Leute solche dann fragten, “eeecht du hast kein Fernsehr, wie überlebst du” Als ob man nicht ohne Fernsehr leben könnte würde ich mich dann immer fragen. Trotzdem “konnte” (man lese wollte) ich wohl nicht ohne, die Strafe kein Fernsehr mehr für eine Woche, war echt hart. Hin und wieder über die Jahre wurde der Fernsehr von meinen Eltern in die Kammer gestellt. Das war damals, vor Youtube und Internet Hype, okay okay so alt bin ich nicht.

Auf Bambule gings heute darum,wohin es das Fernsehen zieht, mit dem Titel Fernsehen – Quo Vadis? Die Prämisse der Fernsehr ist tot wurde am Anfang gestellt, und auch wieder wiederlegt mit der Statistik das wir ungef. 38 minuten am Tag im Internet verbringen aber 242 minuten vor der Glotze, wobei ich mich frage woher diese Statistik kommt.

Es wurde auch erwähnt, dass das Primetime TV vielleicht echt einfach ohne Menschenwürde ist und dass das RTL z.B Gewinn macht und kein Fernsehen.

 RTL ist Bildungs fern sehen

[Nico Semsrott]

Im Islamischen Diskurs wird der Fernsehr oft als “Shaitanbox” erwähnt, wir werden oft dazu aufgefordert dem keinen Platz in unserer Wohnung zu geben. Von der, wie auch in der Sendung gesagt wurde, alles in der Wohnung ausgerichtet wird. Es bekommt den Königsplatz in unserer Wohnung.

Meine Meinung, (die niemand hören will, wer ist dieser Junge?) ist, dass es okay ist es zu gucken, aber man aufpassen sollte was man sich anguckt. Es kommt darauf an was man sich anschaut wenn die Frage ist, ist fernsehen Halal oder Haram. Generell gilt für nicht Gottesdienstliche Handlungen, dass alles Halal ist außer was in der Shariah verboten wurde. Die Frage die sich jeder also fragen sollte ist, was für einen Affekt es auf deinen Iman hat, deine Gedankengänge etc.

Wenn Kinder fernsehen sollten sie es nicht alleine tun und wenn möglich sollte ein Elternteil die Sendungen vorher screenen. Also alle Episoden gucken, und entscheiden ob es geeignet für das Kind ist. Wenn nicht mit den Kindern offen darüber zu reden, und zu erklären. Es ist auch wichtig, wenn man etwas  zusammen guckt hin und wieder zu fragen was die Moral hinter der Sendung ist. Du bist in erster Linie ein Erzieher, ein Lehrer wir können es uns nicht leisten, dass unsere Zukunft verwelkt.

Abu Hurayrah, rahimahullah, berichtete, dass der Gesandte Allahs, sallallahu ‘alayhi wa sallam, sagte: “Wenn ein Mensch stirbt, all seine Taten erlöschen außer für 3 Arten: eine fortlaufende Sadaqa, ein Wissen (über Islam) von denen andere profitieren, und ein rechtschaffenes Kind dass Dua für ihn macht.”

[Muslim und andere]

Was am wichtigsten ist denk ich, ist dass man nicht vergisst immer Moderat zu sein, eine Balance einzuhalten zwischen dem Entertained sein und dem Konsument sein.

Wa Salam,

Abdur-Rahman

Mu610

About Mu610

22 year old German Muslim currently studying at Bradford University in the UK. Born in Marburg, raised in Berlin and spent 5 years in Nottingham then moving to Bradford in September '12. Is fluent in German and English and has some knowledge of French and Arabic, has an interest in learning Japanese, Italian, Spanish, Russian, Chinese and maybe Urdu for now.

Leave a Reply